Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzhinweise.

Aus uni.space wird new.space

Erschienen am
25. März 2020
Produktlinie
.living
Kategorie
new.space News
Aus uni.space wird new.space. „Wir ändern unseren Namen, weil wir uns in vielen Bereichen weiterentwickelt haben“, erklärt der Vorstand der new.space AG. Das erste Großprojekt mit 240 Mikroapartements in Nähe zur Kasseler Universität hatte der Firma den Namen gegeben. Doch die AG leistet inzwischen weit mehr, sie entwickelt neue Räume – new space. „Unser kontinuierliches Wachstum der vergangenen zwei Jahre hat eine Restrukturierung des Unternehmens und letztlich eine Weiterentwicklung der Marke gefordert“, erläutert der Vorstand weiter. Neue Projekte stehen schon in den Startlöchern. An der Kasseler Werner-Hilpert-Straße entstehen in Kürze weitere Mikroapartements in stadttypischer Architektur für breite Nutzergruppen. Die Appartements bieten optimale Infrastruktur in zentrumsnaher Lage. „Wir wollen in Kassel, einer Stadt mit großer wirtschaftlicher und städtebaulicher Dynamik, ganzheitlich gedachte und nachhaltig aufgebaute Räume entwickeln. Dabei neue Impulse in den Quartieren setzen, den Menschen Wohnraum zu erschwinglichen Preisen anbieten und nicht zuletzt Kassel mit unseren Objekten bereichern“, beschreibt der Vorstand seine Pläne. Das neue Projekt an der Werner-Hilpert-Straße soll zur Stärkung des Schillerquartiers beitragen. Das new.space für weitaus mehr als funktionale kleine Wohneinheiten steht, zeigt sich auch an einem anderen Bauvorhaben. In der Nähe zum Bergpark Wilhelmshöhe projektiert die new.space derzeit den Neubau eines modernen Mehrfamilienhauses. An der Druseltalstraße sollen 35 Wohnungen für Eigennutzer und Kapitalanleger in Kassels bevorzugter Wohnlage entstehen.